Simon Landsberg

Traditionelle Japanische Kampfkunst in Hamburg

Simon Landsberg
Leitung Tenshinkai Dojo Hamburg

Tenshinkai Dojo Hamburg - Schule für japanische Kampfkunst
Im Alter von zehn Jahren begann Simon seinen Weg in der Kampfkunst mit Judo. Hier begann er auch 2006, Budo als lizensierter Trainer des deutschen Judobundes weiterzugeben.
Schnell begeisterte ihn nicht mehr nur der Sport, sondern auch die Hintergründe der japanischen Kultur und damit verbunden auch die Philosophie des Bushido und die japanische Schwertkunst.
Während seines Studiums an der Deutschen Sporthochschule Köln beschäftigte Simon sich intensiv mit den Bewegungslehren von Moshé Feldenkrais, Joseph Pilates und anderen, deren ganzheitlichen, körperbezogenen Konzepte stehts sein Training begleiten.
Zu dieser Zeit fand er zum Mugai Ryū Iaihyōdō welches er 2015 unter Luciano Gabriel Morgenstern Sensei, dem direkten Vertreter in Europa und Schüler von Niina Toyoaki, Soke des Mugai Ryū Meishi Ha, begann zu praktizieren.
Seit dieser Zeit übt Simon Tosei Ryū Tanjo Jutsu, Genko Nito Ryū, Isshin Ryū Kusari Kama Ryū sowie Tai Chi Hunyuan Chen Stil.

Seit 2018 leitet Simon den Unterricht im Tenshinkai Dojo Hamburg, um sich so der Verbreitung von Mugai Ryu Iaihyōdō und anderer Budodisziplinen zu widmen.
In seinem Unterricht verbindet Simon seine Erfahrungen aus zwanzig Jahren Kampfkunst mit dem Wissen aus seinem Sportstudium, um jedem Schüler ein ganzheitliches und individuelles Training zu bieten.
Durch regelmäßige Aus- und Weiterbildung im In- und Ausland sorgt Simon dafür, dass er in seinem Training immer wieder neue Impulse setzen kann.