Kung Fu Kids

Kung Fu für Kinder in Köln! Im Kung Fu Kids Training werden Kinder spielerisch in die Welt des Kung Fu eingeführt.

Samurai Kids

Stock- und Schwertkampf für Kinder in Köln - eine Einführung in die Welt der Kampfkunst schon in frühen Jahren.

Samurai Kids

Kampfsport für Kinder

Der Aufbau von Körper und Geist erfolgt bei uns vor allem mit Spaß und trotz einem Grundmaß an Disziplin.

Kinder-Training in Köln

Spielerisch in familiärer und respektvoller Atmosphäre Körpergefühl und Kampftechniken trainieren.

Kinder Kampfkunst Köln

Annika Soltani

Leitet die Kung Fu Kids unter 8 Jahren

Diplom Sportwissenschaftlerin
Dreifache Mutter
Seit 2000 auf dem Pfad der Kampfkunst mit vielfältigen Erfahrungen im KungfuToa, Kickboxen, Boxen und Karate, sowie Qi-Gong, Yoga und Pilates.

Annika Soltani

Kampfkunst ist für mich keine Sportart.
Sie ist ein Weg, ein ganzheitliches Gesamtkonzept von körperlichem und geistigem Training und persönlicher Entwicklung.

Mein Ziel als Trainerin ist es auch den Kleinsten diese grundlegende Idee weiterzugeben. Es geht an der Basis, neben der reinen körperlichen Betätigung, darum, den Kindern ein Bewusstsein für ihren Köper zu vermitteln und dieses Bewusstsein auf- und auszubauen, um eine grundlegende gesunde Gesamtphysis zu schaffen. Dies beginnt damit, dass die Kinder ihre Körperteile kennen, spüren und benennen lernen, wir spielerisch die Koordination aller Körperteile trainieren und den kreativen Umgang mit Bewegung an sich probieren, bevor oder während wir in konkreteres Formen- und verspieltes Kampftraining übergehen.

Gleichzeitig will ich die Kinder auch geistig fordern und fördern, was ihre Konzentrationsfähigkeit, Achtsamkeit, Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit betrifft und ihnen ein gewisses Verständnis von Disziplin vermitteln. Zu Letzterem gehört sowohl das pünktliche Erscheinen zum Training, das Tragen der traditionellen Trainingskleidung und das rituelle Verbeugen beim Betreten und Verlassen des Dojos als auch eine gewisse, wenn auch kindgerechte Ernsthaftigkeit im Training und der respektvolle Umgang miteinander.