Mugai Ryu Iaido Meister und Lehrer

Lernen Sie uns kennen

Mugai Ryu Europa steht in direkter Instanz unter dem Mugai Ryu Soke, Niina Gyokudo Toyoaki. Neben dem Hauptsitz, dem Tenshinkai Dojo in Köln, haben wir weitere Schulen in Deutschland und Holland. Unter der Leitung von Mario Klersy Bashocho in Koblenz, unter Chris De Jongh Shibucho in Groningen und Arjan F. Tervoort Bashocho in Amsterdem, Haarlem.

Mugai Ryu Europe

Luciano Gabriel Morgenstern

Renmeicho – Vertreter des Mugai Ryu in Europa

Luciano Gabriel Morgenstern

Ich praktiziere und lebe seit über 15 Jahren Kampfkunst. Schon als Kind war ich auf der Suche nach dem Weg der Kampfkunst, leider fand ich nicht, wonach ich suchte und gab vorübergehend auf.

Kung Fu Toa Köln

Einige Jahre später fand ich Meister Sarafnia, einen großartigen Meister, der mich intensiv in Shaolin Kung Fu, Kung Fu Toa, KutaeKa-Do und Tai Ji Chen sowie Zen, Taoismus und weiteren philosophischen Wegen unterrichtete. Auch heute noch lerne ich von ihm und stehe mit ihm in engen Kontakt. Während meiner Reisen nach China habe ich mich intensiv mit dem Studium des Qi / Ki auseinandergesetzt und lernte in der Schule des Großmeister Feng Zhiqiang und bei Meister Liu Yuan Yi.

Tai Chi in China

Meine Faszination und Verbundenheit für Samurai, Bushido, Zen, das Katana und die japanische Kultur konnte ich leider erst später befriedigen. Ich fand in Deutschland keine geeignete Schule und beschloss, nach Japan zu reisen, um Iaido und Kenjutsu zu lernen. Ich habe die verschiedenen Schwertschulen recherchiert und mich für Mugai Ryu entschieden. Ich kam über Niina Soke zu Chikaoka Sensei, der mich in die Kunst der Samurai einführte. Nun bin ich Schüler von Niina Soke selbst, der mich als direkter Schüler auserwählt hat. Meine Aufgabe ist es, Mugai Ryu in seiner reinen Form und all seinen Facetten in Europa zu verbreiten. Dazu habe ich 2010 den Mugai Ryu Europe Verband gegründet. Ich fliege weiterhin jährlich nach Japan, um mich weiterzubilden, und Niina Soke besucht meine Schule jedes Jahr.

Taikai Japan

Ich bilde mich stetig weiter und lerne weitere Stile wie Jeet-Kune Do bei Sifu Cyrus Moghaddam und Niten Ichi Ryu bei Chris De Jongh Sensei, außerdem auch Qi Gong, Nei Gong und verschiedene Meditationstechniken.

Meine Unterrichtsmethoden sind die authentische Essenz und ehrliche Liebe und Erfahrung, die ich bei meinem Meistern gesammelt habe, und die ich weiter zu geben versuche. Neben der Leitung des Tenshinkai Dojos unterrichtete ich lange an der Akademie für Kampfkunst in Köln und noch immer am Schauspiel Zentrum in Köln, sowie zahlreichen Gymnasien und Grundschulen.

Ich verstehe Kampfkunst als einen Weg, der nicht auf das Dojo beschränkt ist – es ist die Arbeit an einem selbst und das Leben der reinen Prinzipien.

Neben meiner Lehrtätigkeit im Mugai Ryu bin ich auch zertifizierter Lehrer im Tosei Ryu Tanjojutsu, Gyokushin Shinto Ryu, Kung Fu Toa und Hunyuan Tai Ji Chuan (Chen Stil).

Niina Gosoke

Mugai Ryu Iaihyoudo Soke

Niina Toyoaki Soke - Mugai Ryu Meishi Ha Soke

Niina Toyoaki wurde am 02.10.1948 (dem 23. Jahr des Showa) in der Stadt Tsukumi in der Oita-Präfektur geboren.

Er fing im jungen Alter mit dem Studium des Budo an und lernte Aikido. Als er zwanzig war, lernte er Shinto Musoryu Jodo und Mugai Ryu Iaihyoudo. Selbst während seiner Arbeit bei Mitsubishi Heavy Industries widmete er sich dem Budo-Training der Mitsubishi Aikido Association.

1986 begann er als Lehrer für Jodo und Iaido in der Association und gründete 1987, im Alter von 39, die Tokyo Jodo Federation.

1994 gründete er die Mugai Ryu Schule und den Suimokai-Verband, welche er später in 14 Organisationen teilte. Der gemeinnützige Mugai Ryu Verband wurde 2007 gegründet.

Niina Soke schaffte weiterhin das System Gyokushin Shinto Ryu, ein Iaido- und Kenjutsu-Stil für behinderte Mitmenschen. 2008 gründete er die Mugai Ryu Foundation, in der er selbst als erster Vorsitzender fungiert.

Er wurde 1986 im Mugai Ryu Iaido Shihan (Meister), erhielt 1996 Menkyo Kaiden (Die volle Überlieferung) und wurde 1998 Hanshi (die höchste Meisterschaft). 1999 wurde er zum Soke ernannt. 2004 gründete er zudem den Stil Mugai Ryu Meishi Ha. Er ist außerdem Soke des Tosei Ryu Tanjojutsu und Gyokushin Shintu Ryu. Er trägt den 8. Dan Hanshi in Shinto Musoryu Jodo, Uchida Ryu Tanjojutsu, Isshin Ryu Kusarigama Jutsu, Ikkaku Ryu Jitte Jutsu und Chuwa Ryu Tanken Jutsu.

Tsuji Gettan Sukeshige

Der Begründer des Mugai Ryu

Tsuji Gettan Sukeshige - Mugai Ryu Ryuso

1648 in der heutigen Präfektur Shiga geboren, besucht Gettan im Alter von 13 Jahren das Yamaguchi Dojo in Kyoto, wo er bis zum Abschluss seiner Ausbildung in verschiedenen Stilen des Iai unterrichtet wird.

Mit 26, nach einem erfolglosem Versuch eine eigene Schule zu betreiben, geht Gettan in den Azabu Kyukoji Tempel, in dem er in den Wegen des Zen unterwiesen wird und gleichzeitig weiter an seiner Schwertkunst arbeitet. Er erschließt dort grundlegende philosophische Prinzipien, auf denen später sein eigener, eng mit dem Zen verwobener Stil des Mugai Ryu Iaido fußen wird.

45-jährig erlangt Gettan auf dem Weg des Zen Satori, Erleuchtung. Er begründet den Stil des Mugai Ryu und gründet eine Schule, die über die Jahre zahlreiche hochrangige Samurai und Lehnsfürsten empfängt. Gettan gelangt zu hohem Ansehen, als Meister der Schwertkunst wie auch als Gelehrter des Zen.
71 Jahre alt wird ihm die höchste Ehre einer Audienz beim Shogun zuteil, die jedoch nicht mehr zustande kommt, da der Shogun zuvor verstirbt.

1728 stirbt Gettan im Alter von 79 Jahren inmitten friedlicher und tiefer Meditation.

“Ippo jitsu mugai
Kenkon toku ittei
Suimo hono mitsu
Dochaku soku kosei”

Ippo Jitsu Mugai

“Es gibt nichts außer der einen Wahrheit
sie ist allumfassend und immerwährend
die vom Winde getragene Feder ist dieser habhaft
Eintracht zu erfahren, inmitten von Verwirrung
bedeutet Erleuchtung”