Tai Chi Köln – Hunyuan Chen Stil

Authentisches Qi Gong und Tai Chi in Köln

Tai Chi in Köln

Das Hunyuan Chen-Stil Tai Chi Chuan ist eine besondere innere Kampfkunst, die die authentische Kunst des Chen-Stil Tai Chi mit der Energie-Arbeit (Qi-Gong) und wichtigen Elementen des Xinyiquan verbindet.

Dieser Tai Chi-Stil legt großen Wert auf die Leichtigkeit und Weichheit der Techniken, die spiralförmig ausgeführt werden und den Fluss des Qi (Lebensenergie) fördern. Neben weichen Formen gibt es auch dynamischere Formen mit den für den Chen-Stil typischen Kanonen-Faustschlägen. Das Hunyuan Qi Gong ist ein elementarer Bestandteil eines jeden Trainings.

Neben seiner wohltuenden Wirkung auf die Gesundheit ist der Hunyuan Chen-Stil eine wirkungsvolle innere Kampfkunst mit einem logisch aufgebauten Kampfsystem. Die traditionellen Tai Chi-Formen beinhalten eine Vielzahl verborgener Selbstverteidigungstechniken, die erst durch die Anleitung eines erfahrenen Meisters ersichtlich werden.

Das regelmäßige Training hat zahlreiche positive Effekte:

  • Innere Ausgeglichenheit
  • Stressabbau
  • Körperliche und geistige Flexibilität und Weichheit
  • Verbesserung der motorischen Fähigkeiten
  • Bessere Konzentrationsfähigkeit
  • Umfassende Regenerierung von Geist und Körper
  • Zuwachs an Kreativität
  • Stabile Gesundheit
  • Vorbeugung und Linderung chronischer Leiden

Übungssystem

Tai Chi Training in Köln Nippes

Das gesamte Tai Chi-System ist auf die Kultivierung des Qi, der inneren Vitalenergie, ausgerichtet, um einen optimalen Fortschritt des Übenden zu erreichen.
Viele Menschen praktizieren Tai Chi, um ihre Gesundheit zu stärken und geistige Ruhe zu finden. Für diese Zwecke sind das Training der Formen und das Qi Gong ideal. Beim Qi Gong werden die Energie-Zentren (Dantian) genährt, in den Formen wird die Energie durch den ganzen Körper geleitet.

Tai Chi Köln

Das komplette System des Hunyuan Tai Chi, wie wir es in Köln unterrichten, gliedert sich in mehrere Säulen:

  • Qi Gong – Einfache, sanfte Übungen zum Lockern des Körpers und Sammeln des Qi.
  • Chansi Gong – Das „Seidenziehen“. Das Seidenziehen ist eine besondere Art des Qi gong. Hier wird das Qi in Spiralen oder Kreisen durch den Körper geleitet.
  • Hunyuan Bang – Hunyuan Bang ist ein kurzer Holzstab, mit dem spezielle Energieübungen ausgeführt werden. Der Bang aktiviert wichtige Akupunktur-Punkte, vor allem Laogong in den Handflächen.
  • Tai Chi-Formen – Entspannte Abläufe von Kampfbewegungen, die sanft und fließend in einem ruhigen Tempo ausgeführt werden, um die Harmonie von Körper und Geist zu fördern.
  • Tai Chi-Waffen – Tai Chi-Formen mit verschiedenen Waffen wie Schwert, Säbel oder Speer, bei denen die Waffe in den Fluss des Qi eingebunden wird.
  • Tui Shou – Partnerübungen, Anwendung der Tai Chi-Formen in Kampf und Selbstverteidigung.