Freikampf Training

Juu-Kumitachi, oder auch Gekken genannt

Neben dem Kenjutsu, bzw. Kumitachi, das als Partner-Techniktraining verstanden werden kann, unterrichten wir auch das freie Kämpfen ähnlich dem Kendo. Hierzu werden gepolsterte Waffen genutzt, die von dem Gewicht, der Form und dem Handling einer echten Klinge nahekommen.

Kendo Köln

Der Freikampf innerhalb des Mugai Ryu unterscheidet sich zum Kendo vor Allem in der Reglementierung. Während im Kendo der Wettkampf nach Regeln im Vordergrund steht, wird im Juu-Kumitachi der Kampf ohne Regeln trainiert, was einen realen Kampf und der Kampfweise der historischen Samurai näher kommt.

Stockkampf in Köln

Im Kendo-ähnlichen Zweikampf werden alle gelernten Prinzipien des Mugai Ryu und den beinhalteten Aspekten Iaido, Kenjutsu und Tameshigiri umgesetzt, sodass das Gelernte angewandt wird. Die Techniken sollen saubere, schneidende Bewegungen sein, und auch Faust-, Tritt- oder Wurftechniken sind erlaubt, um einen möglichst realen, aber dennoch sicheren Kampf nachzustellen. Die Schutzausrüstung muss einen Helm und Handschuhe beinhalten, bei Damen ist ein Brustschutz von Vorteil. Auf Wunsch des Schülers kann auch weitere Schutzkleidung getragen werden.

Schwert-Kampfkunst Köln

Der Freikampf ist ein optionaler Kurs innerhalb der Mugai Ryu-Ausbildung und jeder Schüler entscheidet selbst, ob er sich darin üben möchte. Im Zweikampf lernt man sehr schnell seine Grenzen und Ängste kennen und lernt diese zu überwinden. Es ist sehr interessant und wichtig zu prüfen, ob die Techniken auch so funktionieren, wie man sich vorstellt, und das Distanzgefühl, Timing und Technik auf die Probe zu stellen. Erfahrungswerte zeigen, dass sowohl Frauen als auch Männer sehr viel Spaß am Freikampf haben.

Kampfkunst Köln - Kendo